Beratung und Unterstützung in der Corona-Krise

Hier finden Sie Hilfen.

Gewalt gegen friedliche Demonstrant*innen in Polen: Offener Brief an die Bundesregierung

Um auf die besorgniserregende Situation in Polen aufmerksam zu machen, haben sich Verbände und Einzelpersonen an die Bundesregierung gewandt. In einem Offenen Brief rufen sie die Bundesregierung dazu auf, die Angriffe und Gewalt durch nichtstaatliche Akteur*innen einschließlich rechtsextremer Gruppen in Polen zu verurteilen. Hintergrund ist, dass nach der rechtswidrigen und rückschrittlichen Entscheidung in Polen, den legalen Zugang zum Schwangerschaftsabbruch im Land fast vollständig einzuschränken, Polizei und rechtsextremen Gruppen, die der Regierungspartei nahe stehen, mit übermäßiger Gewalt gegen Protestierende vorgehen.

Zum Offenen Brief

Neu erschienen: pro familia Magazin. Zukunft der Beratung

Neu erschienen: pro familia Magazin. Zukunft der Beratung

Die aktuelle Ausgabe des pro familia Magazins zum Thema "Zukunft der Beratung" kann ab sofort bestellt werden.

Zum Heft

Neu erschienen: pro familia medizin zu Auswirkungen der Corona-Krise

Neu erschienen: pro familia medizin zu Auswirkungen der Corona-Krise

Die jüngste Ausgabe von pro familia medizin beschäftigt sich mit den Auswirkungen der Corona-Krise auf die reproduktive Gesundheit und die reproduktiven Rechte.

Die 16-seitige Online-Publikation kann hier kostenfrei heruntergeladen werden.

 

Fortbildung

pro familia bietet jedes Jahr eine Reihe von Fortbildungen an. Vielleicht ist in dem Programm etwas für Sie dabei?

Stellenangebote

pro familia als Arbeitgeberin? Die pro familia Beratungsstellen suchen immer wieder geeignete Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter, meistens aus dem Bereich der sozialen Berufe oder Verwaltungskräfte. Vielleicht ist auch etwas für Sie dabei? Schauen Sie nach...

pro familia ist die größte nichtstaatliche Organisation für Sexual-, Schwangerschafts- und Partnerschaftsberatung in Deutschland.

Seit 1952 engagiert sich pro familia als gemeinnütziger Verein für eigenverantwortliche Familienplanung und selbstbestimmte Sexualität. Wir setzen uns national und international für die Interessen von Frauen, Männern, Jugendlichen und Kindern im Kontext sexueller und reproduktiver Gesundheit und Rechte ein.

Über laufende Aktionen und Projekte informieren wir regelmäßig in unserer Rubrik Aktuelles.

Jeder Mensch hat das Recht auf Information und Bildung im Zusammenhang mit Sexualität und Familienplanung. Unsere Dienstleistungen umfassen deshalb die Beratung, Information und sexualpädagogische Unterstützung. Als führender Verband in Deutschland zeigen wir den Menschen, die in unsere Beratungsstellen kommen, unterschiedliche Handlungsmöglichkeiten auf und stärken ihre Wahlfreiheit. Unsere Angebote sind offen und zugänglich für Menschen jeden Alters, jeden Geschlechts, jeder sexuellen Orientierung und jeder Herkunft. Wir stellen sicher, dass der Zugang für alle Menschen gewährleistet wird. Kommen Sie in eine unserer 180 Beratungsstellen oder fragen Sie unsere Online-Beratung!

Pressemitteilungen und Pressekontakt zur Bundesgeschäftsstelle sind hier einsehbar.